Wege zur Stressbewältigung: MBSR/Achtsamkeit und Entspannung

In Zeiten erhöhter Ablenkung durch echtes oder digitales Multitasking und damit verbundener Reizüberflutung steht wissenschaftlich fest: Immer wieder einen Gang „hinunterschalten“ ist positiv für Körper, Geist und Psyche. Effizientes Stress- und Erholungsmanagement setzt an allen Ebenen an - körperlich, mental und emotional - und bezieht Inidividuum und Umwelt bzw. Stressauslöser mit ein. Exemplarisch wird an dieser Stelle die Wirkung von MBSR/Achtsamkeit und von Entspannungsverfahren zusammengefasst.

Der gesundheitsfördernde und stressreduzierende Nutzen von achtsamkeitsbasierter Stressreduktion und Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung ist vielfach belegt und wirkt in den beruflichen und privaten Alltag hinein. Körperliche und psychische Beschwerden werden gelindert, Widerstandskraft und Vitalität werden messbar erhöht. Selbstreflexion, Selbstbewusstein und Mitgefühl werden im MBSR-Programm mit entwickelt.

MBSR-Programm

MBSR, Abkürzung für „Mindfulness-Based-Stress-Reduction“ (Stressreduktion durch Achtsamkeit) ist ein pragmatischer Weg zur Selbsthilfe. MBSR, das seine Wurzeln in den Traditionen östlicher Philosophien und Achtsamkeitszugänge hat, ist als Mittel zur Burnout-Vorsorge international anerkannt. Es wird an Gesundheitszentren, Uniklinken und in Unternehmen trainiert. Von der SVA wird das systematische und alltagstaugliche Achtsamkeitstraining durch den Gesundheitshunderter gefördert. Achtsamkeit meint offenes Wahrnehmen und Annehmen dessen, was jetzt gerade passiert, ohne automatisch zu bewerten und zu reagieren. Die stressreduzierenden und gesundheitsfördernden Wirkungen des Programms auf Psyche und Körper sind durch zahlreiche Studien belegt: anhaltende Verminderung von körperlichen und psychischen Beschwerden, effektivere Bewältigung von Stress-Situationen, signifikante Verbesserung der Lebensqualität, wachsendes Selbstvertrauen, Reflexionsfähigkeit, Mitgefühl und Akzeptanz.

Meditation und Achtsamkeit senken nicht nur den Cortisolspiegel und den Blutdruck, sondern stärken auch das Immunsystem und haben möglicherweise sogar Einfluss auf unsere Gene. Jüngere Studien weisen auf neuronale und strukturelle Veränderungen des Gehirns, die den ganzen Menschen und seine Lernfähigkeit beeinflussen – auch von älteren Menschen. Das Feld der Neuroforschung wachst rasch.

Entspannungsverfahren

Gezieltes Entspannungstraining bewirkt persönliche Widerstandskraft („Resilienz“). Innere Ruhe und Belastbarkeit sind Voraussetzungen, um kraftvoll den Herausforderungen des Alltags zu begegnen. Wissenschaftlich geprüfte und klinisch angewandte Entspannungsverfahren erhöhen die psychische Belastungsfähigkeit und werden auch im Spitzensport eingesetzt. Diese Verfahren wurden mit dem Ziel der körperlichen und mentalen Ent-Spannung entwickelt. Entspannungsverfahren wirken sich bei regelmäßiger Anwendung positiv in den folgenden Bereichen aus: Stressempfinden, innere Unruhe, soziale Ängste, Konzentrationsfähigkeit, Schlafstörungen, Muskelverspannungen, Schmerzen, Spannungskopfschmerz, Migräne, Hypertonie (Bluthochdruck) oder verminderte Abwehrkraft.

Gezielte Entspannung, bewusste Achtsamkeit

Natürlich entspannt sich jeder auf seine Art und Weise - am Berg, beim Sport oder relaxend in den eigenen vier Wänden. Im Unterschied zur „Alltagserholung“ bietet regelmäßiges Entspannung- und Achtsamkeitstraining aber einen Weg, um den inneren Gedanken- und Stressmustern auf die Schliche zu kommen – vom Perfektionismus bis hin zum Glaubenssatz, es allen recht machen zu müssen. Achtsamkeitstraining erhöht die Präsenz im Hier und Jetzt, das Einlassen auf das, was jetzt gerade passiert. Es trainiert das Erkennen und Loslassen von Bewertungen („Vorurteilen“) und erhöht Kreativität, Toleranz und den eigenen Handlungsspielraum im Umgang mit herausfordernden Situationen.

Stress entsteht häufig im Kopf – daher führt der Weg der Stressreduktion über den Körper, aber auch über den Geist. Was sich im Kopf alles abspielt – das ist die eigentliche Entdeckungsreise.

 

 

Bergführer

Jürgen Wietrzyk

Training

Elke Ferstl

 

Gesundheitsfördernde Seminare/Angebote indoor und in der Natur, rund um Stressmanagement, MBSR/Achtsamkeit & Entspannung.